Das Verbund-Sicherheitsglas (VSG) ...

... liefert die Lösung für jeden Bedarf

Verbund-Sicherheitsglas (VSG), das bereits in der Nomenklartur mit „Sicher“ gleichgestellt ist, ist heutzutage nicht mehr wegzudenken.

Es schützt Häuser, geschäftliche und öffentliche Gebäude vor Einbruch. Es verhindert, dass schon ein leichter Sturz in eine Glaswand zu einem Drama werden kann… kurz, es bietet moderne Möglichkeiten, Glasflächen in die Architektur einzugliedern, Fenster und Lichtschächte stellen keine potentielle Gefahrenquelle mehr dar.

Auch in Häusern, wo das Leben pulsiert, wo Kinder zuhause sind, spielt das Sicherheitsglas eine grosse Rolle.

Was ist Verbund-Sicherheitsglas

Verbund-Sicherheitsglas besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben, die durch zähelastische, hochreissfeste Polyvinyl-Butyral-Folien (PVB) fest zu einer Einheit verbunden sind.

Bei mechanischer Überlastung durch Stoss oder Schlag bricht das Glas zwar an, aber die Bruchstücke haften an der unverletzten PVB-Schicht. Hierdurch wird die Verletzungsgefahr vermindert, und die verglaste Öffnung bleibt geschlossen.

Durch die Kombination unterschiedlich dicker Glas- und Folienschichten lassen sich Sicherheitseigenschaften gegen Durchbruch, Beschuss und Explosion schalten. Grundsätzlich können bei VSG statt Einzelscheiben auch Funktionsgläser wie Sonnenschutz- und Sichtschutzgläser (auch farbig) eingesetzt werden.

Darüber hinaus ist es möglich, diese VSG-Einheiten auch als Isolierglas mit der Funktion für Sonnen und Wärme-, Schall- sowie Brandschutz auszustatten.

Anwendungsbereiche

  • Verletzungsschutz
  • Absturzschutz
  • Ein- und Ausbruchhemmend
  • Durchwurfhemmend
  • Schallschutz
  • Beheizbares Glas

Erläuterung zu Dicke von VSG

6 - 1 mm

Glasdicke 6,38 mm

Eine Folie (1ne Folie ist 0.38mm dick)

Bestellt man ein VSG 6-2 ist das Glas 6.76 mm dick.